Informationen über STI

Informationen über Sexuell-übertragbare Infektionen – STI

Hier findest Du allgemeine Informationen über Sexuell-übertragbare Infektionen – auch STI (Sexually Transmitted Infections) genannt. Diese Informationen wurden freundlicherweise von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zur Verfügung gestellt.

HIV und AIDS
Die Abkürzung HIV steht für Human Immunodeficiency Virus, was so viel wie menschliches Immunschwäche-Virus heißt. Das HI-Virus schädigt die körpereigenen Abwehrkräfte, die vor anderen Krankheitserregern schützen sollen. Wird eine Infektion mit HIV nicht behandelt, so kann sich der Körper irgendwann nicht mehr gegen andere Erreger wehren und erkrankt an normalerweise harmlosen Krankheiten schwer. Diesen Zustand nennt man AIDS. Mehr Infos über HIV und AIDS findest Du hier.

Gonorrhö
Die Gonorrhö, auch Tripper genannt, wird durch Bakterien hervorgerufen. Sie kommt weltweit sehr häufig vor. In Europa sind vor allem junge Menschen, insbesondere schwule Männer und andere Männer, die (auch) mit Männern Sex haben, betroffen. Mehr Infos zum Tripper findest Du hier.

Chlamydien
Die Chlamydien-Infektion gehört weltweit und auch in Deutschland zu den häufigsten sexuell übertragbaren Infektionen. Sie wird durch Bakterien verursacht. Betroffen sind vor allem Jugendliche und junge Erwachsene, sowohl Frauen als auch Männer. Mehr Infos zu Chlamydien findest Du hier.

Syphilis
Syphilis, auch Lues genannt, ist weltweit verbreitet und wird durch Bakterien hervorgerufen. Das Erscheinungsbild der Krankheit ist sehr vielfältig. In Deutschland und Westeuropa sind von der Syphilis vor allem schwule Männer und andere Männer, die (auch) mit Männern Sex haben, betroffen. In anderen Teilen der Welt sind es eher heterosexuelle Frauen und Männer. Mehr Infos über die Syphilis findest Du hier.

Hepatitis A
Hepatitis A ist eine durch Viren verursachte Entzündung der Leber. Der Krankheitsverlauf ist bei Kindern und Erwachsenen unterschiedlich: Bei Kindern verläuft die Infektion meist unbemerkt, Erwachsene hingegen leiden oft Wochen oder sogar Monate an den Beschwerden. Mehr Infos zur Hepatitis A findest Du hier.

Hepatitis B
Bei Hepatitis B handelt es sich um eine durch Viren ausgelöste Entzündung der Leber. Im Unterschied zu Hepatitis A kann sie jedoch chronisch, also dauerhaft anhaltend werden und dann langfristig schwere gesundheitliche Folgen haben. Mehr Infos zur Hepatitis B findest Du hier.

Hepatitis C
Hepatitis C ist eine durch Viren verursachte Entzündung der Leber. Sie nimmt im Unterschied zu Hepatitis A und Hepatitis B sehr häufig einen chronischen, also dauerhaft anhaltenden Verlauf. Mehr Info zur Hepatitis C findest Du hier.

HPV und Feigwarzen
HPV steht für Humane Papillomviren, von denen es mehr als 150 Typen gibt. Einige von ihnen, die sogenannten Niedrigrisiko-Typen, können lästige, aber weitgehend ungefährliche Feigwarzen verursachen. Andere, die sogenannten Hochrisiko-Typen, können dazu führen, dass sich Zellen des Körpers verändern. Dadurch kann nach vielen Jahren Krebs entstehen. Mehr Infos über HPV und Feigwarzen findest Du hier.

Mit freundlicher Unterstützung von: